Beiträge zum Thema Bormann

Jäger-Präsident Gast bei der Dörverdener CDU

Spareribs Dammann-Tamke 2013Gut besucht wurde die Veranstaltung der CDU Dörverden mit dem Präsidenten der niedersächsischen Landesjägerschaft Helmut Dammann-Tamke MdL. Die LJN ist der zweitgrößte anerkannte Naturschutzverband in Niedersachsen.

Nach einem gemeinsamen Spareribs-Essen im „Waidmannsheil" in Diensthop wurde mit Interessierten, Mitgliedern und Jägern über verschiedene Themen aus dem Jagdwesen diskutiert. Der Wiedereinzug des Wolfes in Niedersachsen und die damit verbundenen Chancen und Risiken waren ebenso Thema wie die positive Darstellung der Jägerschaft. Diskutiert wurde auch über Änderungen und neue gesetzliche Bestimmungen für das Jagdwesen in Niedersachsen.

Moderiert wurde die Diskussion vom Landtagsabgeordneten Adrian Mohr, der gemeinsam mit dem CDU-Vorsitzenden Stefan Bormann auch die hiesigen Vertreter aus der Jägerschaft begrüßen konnte.

Alexander von Seggern soll Bürgermeister werden!

Stefan Bormann, Alexander von Seggern, Adrian Mohr, Heinrich Bodenstab

Stefan Bormann, Alexander von Seggern, Adrian Mohr, Heinrich Bodenstab

Die CDU Dörverden verzichtet bei der Bürgermeisterwahl 2014 auf die Aufstellung eines eigenen, parteigebundenen Kandidaten und unterstützt stattdessen die Bewerbung des parteilosen Kandidaten Alexander von Seggern (38) aus Westen. Diesen Beschluss fasste die Mitgliederversammlung der Gemeinde-CDU am Montag im „Waidmannsheil“ in Diensthop einstimmig: „Ich freue mich sehr, dass unsere Mitglieder sich dem gemeinsamen Vorschlag von Ratsfraktion und CDU-Vorstand so einmütig angeschlossen haben. Wir unterstützen geschlossen und entschlossen einen hervorragenden Bewerber“ begrüßt Adrian Mohr als Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion das klare Votum.

Zuvor hatte CDU-Vorsitzender Stefan Bormann die gut 30 Anwesenden informiert, wie CDU-Vorstand und Ratsfraktion diese Kandidatenfrage seit März gemeinsam vorbereitet hatten. Er dankte dabei besonders Heinrich Bodenstab, Hans Hermann und Adrian Mohr, die mit ihm gemeinsam „in den letzten Monaten als Findungsgruppe intern viel gearbeitet haben“ und auch Gespräche mit mehreren Interessenten für die Bürgermeisterkandidatur führten.

Neben einigen Sätzen zu seiner Person und zu seinem beruflichen Werdegang beim Landkreis Verden und bei der Samtgemeinde Rethem erläuterte Alexander von Seggern der CDU-Basis dann seine Vorstellungen und Ziele. In der anschließenden Frage- und Diskussionsrunde wurden mehrere Themen, z. B. Förderung des Tourismus, Nachnutzung des ehemaligen Kasernengeländes oder der Ausbau regenerativer Energien vertieft. Rainer Herbst, Dieter Kerwat und Engelbert Mohr sprachen auch neue Themenfelder an. Das einstimmige Votum für den Parteilosen zeigt, dass Alexander von Seggern als Typ und als „Gestalter mit Verwaltungserfahrung“ in den Reihen der CDU gut angekommen ist.

Neben dieser „Kandidatenfrage“ ging es bei der Mitgliederversammlung der CDU auch um die Bundestagswahlen am 22. September: Stefan Bormann und Adrian Mohr berichteten über die anstehenden Aktivitäten der CDU vor Ort, über das vielfältige Engagement des hiesigen Bundestagsabgeordneten Andreas Mattfeldt sowie über die politische „Großwetterlage“ rund einen Monat vor der Wahl.

Brigitte Köhn informierte über 35 Anmeldungen, die ihr bereits für den traditionsreichen Seniorennachmittag der CDU am 7. September im Kulturgut „Ehmken Hoff“ in Dörverden vorliegen. Zur 37. Auflage der beliebten „Ü-60-Feier“ wird als Gast auch Andreas Mattfeldt MdB erwartet. Interessierte können sich gern bei Brigitte Köhn melden (Tel. 04234-1300).

Für die beiden Kaminabende im Winterhalbjahr stehen bei der CDU als Gesprächsgäste der Kreislandvolkvorsitzende Jörn Ehlers aus Holtum (Geest) und Bürgermeisterkandidat Alexander von Seggern auf der Wunschliste. Das nächste Highlight im Kalender der CDU steht indes schon am 30. August an: Organisiert von Volker Schnabel findet in Hülsen im Schafstallviertel das Sommerfest der Union statt. Neben den Mitgliedern sind hier auch Gäste und Freunde herzlich eingeladen.

CDU spendet Holzbank für Ehmken Hoff

Viele CDU-Mitglieder und Freunde waren dabei, als die neue Holzbank an den Vorstand des Ehmken Hoff e. V. und die H.F. Wiebe-Stiftung überreicht wurde.

Bevor die CDU auf der Diele in „Kochs Hof" im Kulturgut Ehmken Hoff eine sehr gut besuchte und inhaltlich intensive und sehr erfolgreiche „Programmkonferenz" durchführte (siehe Bildergalerie „Mitgliederversammlungen„), spendete die CDU dem Ehmken Hoff eine neue Sitzbank.

Der neue Dreisitzer passt gut zu den bereits von der Stedorfer Theaterbühne und der örtlichen SPD gespendeten Zweier-Bänken. „Vielleicht ist der eine Sitz mehr ja ein gutes Omen für die CDU bei der Kommunalwahl im September" flachste Adrian Mohr bei seiner kurzen Glückwunschrede.

Mit der Spende gratuliert die CDU der H.F. Wiebe-Stiftung und dem Verein Ehmken Hoff e.V. zum gelungenen Auftakt des „Kulturgutes" in der Dörverdener Ortsmitte (zwischen Rathaus und Schulzentrum). Der Ehmken Hoff zählte seit der Einweihung schon über 4.000 Besucher. 

Im Unterschied zur – wieder mal überkritischen – SPD-Fraktion hat die CDU das Projekt von Anfang an aktiv unterstützt und auch im Gemeinderat stets einmütig die Ratsbeschlüsse für den Ehmken Hoff mitgetragen. CDU-Vorsitzender Stefan Bormann: „Dass sich jetzt alle Fraktionen über das Vorzeigeprojekt Ehmken Hoff freuen, ist verständlich und gut. Besser wäre es gewesen, wenn die SPD bereits in den letzten zwei Jahren ihre übertriebenen Vorbehalte überwunden und mehr Mut und mehr Vertrauen in die Menschen vor Ort gehabt hätte." weiterlesen …

CDU setzt 2011 auf „offene Bürgerliste"

Die Dörverdener CDU-Ratsfraktion möchte, dass die CDU auf ihrer Liste für die Gemeinderatswahl auch Plätze für Parteilose bereithält.

„Aufgrund der guten Erfahrungen 2001 und 2006 empfiehlt die Fraktion, dass die CDU ihre Wahlliste auch 2011 wieder für parteilose Bewerber öffnet“ erläutert Fraktionssprecher Adrian Mohr die Anregung, die jetzt an den Vorstand der Gemeinde-CDU gerichtet wurde. Die CDU-Liste soll als „offene Bürgerliste“ gestaltet werden und neben erfahrenen Ratsmitgliedern auch wieder Platz für „neue Gesichter aus allen Ortschaften" bieten.

Stefan Bormann (CDU)

Gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Gemeinde-CDU, Stefan Bormann, arbeitet Mohr an der CDU-Liste: „Wir haben schon 22 Zusagen. Das läuft sehr vielversprechend!“ Gut die Hälfte davon ist unter 40 Jahre alt: „Unseren Kurs der erfolgreichen Einbindung der Jugend wollen wir mit Elan beibehalten" formuliert Stefan Bormann das Ziel, auch 2011 wieder eine gute Mischung jüngerer und erfahrener Kandidaten anzubieten.

Inhaltlich befasste sich die CDU-Fraktion bei ihrer jüngsten Sitzung in der „Pfeffermühle“ mit dem Sachstand beim Industriegebiet Kaserne Barme sowie mit dem Antrag zur Verleihung der Ehrenbürgerschaft an Hermann Wiebe. Die CDU legt Wert darauf, dass von ihr dazu im Vorfeld der Beratungen keine Pressemitteilung erstellt wurde und auch der Antrag nicht von der CDU an die Presse gegeben wurde. Adrian Mohr: „Im Interesse einer fraktionsübergreifenden Einigkeit haben wir bewusst darauf verzichtet, das im Vorfeld an die Presse zu geben. Es geht uns nicht um eine Profilierung der CDU, sondern um eine dankbare Ehrung Hermann Wiebes durch den Gemeinderat." weiterlesen …

Mitgliederversammlung: CDU wählt neuen Vorstand

Der neue Vorstand der Gemeinde- CDUStefan Bormann bleibt auch im Kommunalwahljahr 2011 Vorsitzender der CDU Dörverden. Einstimmig wurde der 39- jährige Soldat auf der Mitgliederversammlung des Gemeindeverbandes im Wolfcenter in Barme in seinem Amt bestätigt. Ebenfalls einstimmig wurden auch seine Stellvertreter Brigitte Köhn und Boris Allerheiligen wiedergewählt.

Die Mitglieder bestätigten dem Vorstand, dass der bisher eingeschlagene Kurs sich bewährt und die CDU sich erfolgreich als Volkspartei anbietet. So wurde im Rahmen der Versammlung den Mitgliedern wieder ein Forum zur Diskussion aktueller politischer Themen geboten, welches rege genutzt wurde. Sowohl der Stand der Planungen zur Nachnutzung der Kasernenfläche in Barme als auch eine erfolgreiche touristische Vermarktung der Gemeinde wurden offen diskutiert. 

Stefan Bormann mit dem CDU- Kreisvorsitzenden Adrian Mohr und Landtagsabgeordneten Wilhelm HogrefeLandtagsabgeordneter Wilhelm Hogrefe und CDU Kreisvorsitzender Adrian Mohr ergänzten die Diskussionen mit aktuellem Sachstand und berichteten über die erfolgreichen Leistungen der CDU in der Gemeinde. Ohne die CDU in Dörverden wäre in den vergangenen Jahren in Dörverden nur wenig entschieden und voran gebracht worden. Wilhelm Hogrefe hob auch noch einmal die besondere Bedeutung Hermann Wiebes für die Gemeinde hervor, die Adrian Mohr mit einem Antrag zur Ehrenbürgerschaft der Gemeinde Dörverden ebenfalls würdigte.

Weiter im Vorstand sind Dieter Kerwat als Schatzmeister und Karin Mohr als Pressesprecherin. Neu in den CDU-Vorstand gewählt wurde Harm True zum Schriftführer. Zu Beisitzern wurden Ilse Schnabel, Ute Müller, Carsten Wigger, Friedhelm Oldenburg und Volker Schnabel gewählt. 

Zur Übersicht unserer Vorstandsmannschaft klicken Sie bitte hier.