Beiträge zum Thema Diensthop

Der Richtige: Alexander von Seggern

Alexander von Seggern: mehr als genug Unterschriften für seine Kandidatur.

Alexander von Seggern: mehr als genug Unterschriften für seine Kandidatur.

Kürzlich hat der von CDU und Bündnis-Grünen unterstützte Alexander von Seggern bei der Gemeindewahlleitung im Rathaus seine Wahlunterlagen eingereicht. Mehr als die erforderlichen 120 Unterstützer haben für seine Kandidatur unterschrieben. Eine (weitere) formale Hürde ist damit genommen. Am 9. April 2014 obliegt es nun noch dem „Wahlausschuss" der Gemeinde dies offiziell festzustellen.

Da neben Alexander von Seggern (parteilos) und Karin Meyer (SPD) keine weiteren Wahlvorschläge vorliegen (die Einreichungsfrist läuft am 07.04. ab), wird es in Dörverden am 25. Mai 2014 wohl um eine Entscheidung zwischen diesen beiden Kandidaten gehen. Eine Stichwahl wird es absehbar also nicht geben.

Alexander von Seggern tritt an als „Gestalter mit Kompass" – so schrieb es die „Verdener-Aller-Zeitung" als er als gemeinsamer Kandidat von CDU und Grünen vorgestellt wurde. Er wirbt seit Wochen vor Ort aktiv um die breite Unterstützung aller Bürgerinnen und Bürger – über bestehende Parteigrenzen hinweg. Wir finden voller Überzeugung: Er ist der Richtige für unsere Gemeinde Dörverden!

Alexander von Seggern, Jahrgang 1975, wäre der jüngste Bürgermeister in der Geschichte unserer Gemeinde, bringt aber bereits viel berufliche Erfahrung mit. Mit dieser Erfahrung in nahezu allen Bereichen der Kommunal­­verwaltung beabsichtigt der Westener, künftig als oberster Vertreter und Repräsentant unserer Gemeinde zu wirken. Führungs­kompetenz, ausgeprägter Teamfähigkeit und gute Ideen bringt er mit. Sein kommunales Fachwissen möchte er als verlässlicher Partner einbringen und sich für eine bürger­nahe Dienstleistungs­verwaltung einsetzen.

Mehr Informationen zu Alexander von Seggern, zu seinem Werdegang, zur Person und zu seinen überzeugenden Inhalten finden Sie auf der Homepage www.alexandervonseggern.de

Jäger-Präsident Gast bei der Dörverdener CDU

Spareribs Dammann-Tamke 2013Gut besucht wurde die Veranstaltung der CDU Dörverden mit dem Präsidenten der niedersächsischen Landesjägerschaft Helmut Dammann-Tamke MdL. Die LJN ist der zweitgrößte anerkannte Naturschutzverband in Niedersachsen.

Nach einem gemeinsamen Spareribs-Essen im „Waidmannsheil" in Diensthop wurde mit Interessierten, Mitgliedern und Jägern über verschiedene Themen aus dem Jagdwesen diskutiert. Der Wiedereinzug des Wolfes in Niedersachsen und die damit verbundenen Chancen und Risiken waren ebenso Thema wie die positive Darstellung der Jägerschaft. Diskutiert wurde auch über Änderungen und neue gesetzliche Bestimmungen für das Jagdwesen in Niedersachsen.

Moderiert wurde die Diskussion vom Landtagsabgeordneten Adrian Mohr, der gemeinsam mit dem CDU-Vorsitzenden Stefan Bormann auch die hiesigen Vertreter aus der Jägerschaft begrüßen konnte.

Alexander von Seggern soll Bürgermeister werden!

Stefan Bormann, Alexander von Seggern, Adrian Mohr, Heinrich Bodenstab

Stefan Bormann, Alexander von Seggern, Adrian Mohr, Heinrich Bodenstab

Die CDU Dörverden verzichtet bei der Bürgermeisterwahl 2014 auf die Aufstellung eines eigenen, parteigebundenen Kandidaten und unterstützt stattdessen die Bewerbung des parteilosen Kandidaten Alexander von Seggern (38) aus Westen. Diesen Beschluss fasste die Mitgliederversammlung der Gemeinde-CDU am Montag im „Waidmannsheil“ in Diensthop einstimmig: „Ich freue mich sehr, dass unsere Mitglieder sich dem gemeinsamen Vorschlag von Ratsfraktion und CDU-Vorstand so einmütig angeschlossen haben. Wir unterstützen geschlossen und entschlossen einen hervorragenden Bewerber“ begrüßt Adrian Mohr als Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion das klare Votum.

Zuvor hatte CDU-Vorsitzender Stefan Bormann die gut 30 Anwesenden informiert, wie CDU-Vorstand und Ratsfraktion diese Kandidatenfrage seit März gemeinsam vorbereitet hatten. Er dankte dabei besonders Heinrich Bodenstab, Hans Hermann und Adrian Mohr, die mit ihm gemeinsam „in den letzten Monaten als Findungsgruppe intern viel gearbeitet haben“ und auch Gespräche mit mehreren Interessenten für die Bürgermeisterkandidatur führten.

Neben einigen Sätzen zu seiner Person und zu seinem beruflichen Werdegang beim Landkreis Verden und bei der Samtgemeinde Rethem erläuterte Alexander von Seggern der CDU-Basis dann seine Vorstellungen und Ziele. In der anschließenden Frage- und Diskussionsrunde wurden mehrere Themen, z. B. Förderung des Tourismus, Nachnutzung des ehemaligen Kasernengeländes oder der Ausbau regenerativer Energien vertieft. Rainer Herbst, Dieter Kerwat und Engelbert Mohr sprachen auch neue Themenfelder an. Das einstimmige Votum für den Parteilosen zeigt, dass Alexander von Seggern als Typ und als „Gestalter mit Verwaltungserfahrung“ in den Reihen der CDU gut angekommen ist.

Neben dieser „Kandidatenfrage“ ging es bei der Mitgliederversammlung der CDU auch um die Bundestagswahlen am 22. September: Stefan Bormann und Adrian Mohr berichteten über die anstehenden Aktivitäten der CDU vor Ort, über das vielfältige Engagement des hiesigen Bundestagsabgeordneten Andreas Mattfeldt sowie über die politische „Großwetterlage“ rund einen Monat vor der Wahl.

Brigitte Köhn informierte über 35 Anmeldungen, die ihr bereits für den traditionsreichen Seniorennachmittag der CDU am 7. September im Kulturgut „Ehmken Hoff“ in Dörverden vorliegen. Zur 37. Auflage der beliebten „Ü-60-Feier“ wird als Gast auch Andreas Mattfeldt MdB erwartet. Interessierte können sich gern bei Brigitte Köhn melden (Tel. 04234-1300).

Für die beiden Kaminabende im Winterhalbjahr stehen bei der CDU als Gesprächsgäste der Kreislandvolkvorsitzende Jörn Ehlers aus Holtum (Geest) und Bürgermeisterkandidat Alexander von Seggern auf der Wunschliste. Das nächste Highlight im Kalender der CDU steht indes schon am 30. August an: Organisiert von Volker Schnabel findet in Hülsen im Schafstallviertel das Sommerfest der Union statt. Neben den Mitgliedern sind hier auch Gäste und Freunde herzlich eingeladen.

11. Kaminabend mit Gesprächsgast Jürgen Moje

 

Jürgen Moje und Adrian Mohr

Bereits zum 11. Mal hat am Dienstag der CDU- Kaminabend im Gasthaus Waidmannsheil in Diensthop stattgefunden. In der Bürgerbefragung, die die CDU im vergangenen Jahr durchgeführt hat,  erhielt sie mehrfach den Hinweis,  dass eine verstärkte Polizeipräsenz in Dörverden gewünscht wird. Gerade viele Ältere fühlen sich durch Gruppen oder einzelne Jugendliche bedrängt und gehen abends nicht mehr mit dem Gefühl der Sicherheit vor die Tür. Einzelne fühlten sich durch Gruppen, die sich im Ortskern treffen gestört und beklagten den Unrat, den viele einfach achtlos liegen lassen würden. Die CDU hat dieses Thema aufgegriffen und hierzu nun mit rund 25 Teilnehmern diskutiert. Als Gesprächsgast konnte die CDU Jürgen Moje gewinnen. Er ist Beauftragter für Kriminalprävention bei der Polizeiinspektion Verden /Osterholz. Die Diskussion wurde von Adrian Mohr geleitet. Jürgen Moje hat sehr schnell die Zuhörer für sich gewinnen können. „In Dörverden ist die Welt in Ordnung!" weiterlesen …

CDU Kaminabend mit Frank Fass am Donnerstag

Gast am Kamin: Frank Fass

Bereits zum 10. Mal lädt die CDU Dörverden ihre Mitglieder und Interessierte zum Kaminabend ein. Dieser wird stattfinden am kommenden Donnerstag um 19.30 Uhr in gemütlicher Atmosphäre im Gasthaus Waidmannsheil in Diensthop. In ungezwungener Runde wird seit 2001 regelmäßig in den Wintermonaten mit interessanten Gästen über Politisches und Privates, über gesellschaftliche Entwicklungen und Werte offen diskutiert.

In der Bürgerbefragung, die im August und September von der CDU mit guter Resonanz in der Gemeinde durchgeführt wurde, wurde als beliebtestes Ausflugsziel mit Abstand am meisten das Wolfcenter in Barme genannt. Vele Mitbürger sehen das Wolfcenter auch als sehr positiv für das Image der Gemeinde Dörverden. Die CDU freut sich daher besonders, dass sie als Gesprächspartner den Geschäftsführer des Wolfcenters, Frank Fass gewinnen konnte.