Beiträge zum Thema Schule

90.000 Euro Ditalisierungszuschuss für Schulen

Bernd Althusmann

Die Einigung beim Digitalpakt zwischen Bund und Ländern kommentiert der CDU-Landesvorsitzende, Dr. Bernd Althusmann: „Der Kompromiss zwischen Bund und Ländern ist sehr gut. Denn er nimmt den Ländern keine Kompetenzen, ermöglicht aber eine Unterstützung durch den Bund. Bei der Digitalisierung unserer Schulen haben wir keine weitere Zeit zu verlieren. Der Bund ist jetzt gefordert, die finanziellen Mittel zügig zur Verfügung zu stellen, damit die Schulen diese schon zum kommenden Schuljahr beanspruchen können. Das ist ambitioniert, aber realistisch.“

Auch für unsere Schulen in der Gemeinde Dörverden hofft die CDU Dörverden jetzt auf Mittel aus dem Digitalpakt. Die Landesregierung hat angekündigt, aus den Bundesmitteln mindestens 30.000 Euro für jede Schule zur Verfügung zu stellen. Mit der Grundschulen Westen-Hülsen und der GS Dörverden sowie der „Aller-Weser-Oberschule" haben wir drei eigenständige Schulen in der Gemeinde. Somit darf Dörverden mit mindestens 90.000 Euro Digitalisierungszuschuss rechnen.

Demografie ist CDU-Thema am 23. März

WappenDoerverden 1983Im Herbst 2015 hat die CDU-Ratsfraktion 28 Fragen zur demografischen Entwicklung unserer Gemeinde gestellt. Wenige Wochen später lieferte das Rathaus die Antworten. Diese beinhalten viele interessante Fakten über unsere Gemeinde, über die Einwohnerzahlen, über Schulen und Kindergärten, über Steuern und Finanzen, über Wirtschaft und Arbeit sowie über Feuerwehren und Sportvereine.

Wie haben sich unsere Dörfer entwickelt? Welche Entwicklungen stehen uns bevor? Vor allem: welche Schlüsse ziehen wir daraus – auch politisch!? Diese wichtigen Fragen greift die CDU auf im Rahmen einer Veranstaltung am Mittwoch, 23. März 2016, 19:30 Uhr, in der „Pfeffermühle“ in Dörverden.

HIER DIE Einladung Demografie-Veranstaltung Fraktion 2016.

Dabei wird Martin Rodenburg aus Barme als Gastreferent einen Blick in die Zukunft wagen: „Dörverden 2030 – Eine Demografie-Prognose für unsere Gemeinde“. Anschließend referiert dann Adrian Mohr über die Entwicklung der Gemeinde Dörverden von 2000 bis 2015. Beide Vorträge geben dann sicher Anlass zur Diskussion – auch über konkrete Schlussfolgerungen für die Gemeindepolitik.

Antrag fertig: CDU will Defizit 180.000 Euro verringern

P1010835Die CDU-Ratsfraktion hat ihren Änderungsantrag zum Haushaltsplan 2016 fertig: Dabei schlägt die CDU null Mehrausgaben vor, beantragt stattdessen eine Minderung des Haushaltsdefizits um 180.000 Euro. Fraktionsvorsitzender Adrian Mohr erläutert den Antrag: “Wir bringen Einnahmeverbesserungen in einer Größenordnung von 45.000 Euro ein und beantragen Ausgabenminderungen von 135.000 Euro.
Zusammen mit den von der Verwaltung im Zuge der Ausschussberatungen vorgelegten Kürzungen kann für 2016 somit eine ausgeglichene Liquiditätsrechnung erreicht werden. Das war von Anfang unser erklärtes Ziel und das kriegen wir jetzt auch gemeinsam hin” freut sich Mohr. Im Vorfeld der Sitzung des Verwaltungsausschusses (VA) und der öffentlichen Ratssitzung am Donnerstag, 11. Februar, signalisierte Adrian Mohr zudem, dass die CDU auch mehreren Vorschlägen des SPD-Antrags zustimmen werde: “Einige Antragspunkte sind auch ähnlich, wir müssen uns da nur noch hinsichtlich der Beträge einigen”.
Für die erforderlichen Sanierungen der WC-Anlagen der Grundschule Westen und der Grundschule Dörverden schlägt die CDU vor, dass die bereits in 2015 vorgeplante Sanierung in Westen jetzt in 2016 realisiert wird: “Wir stehen im Wort, nachdem die Maßnahme ein Jahr geschoben wurde. Nochmals ein Jahr zu schieben, so wie im SPD-Antrag formuliert, wäre nicht das richtige Zeichen” unterstreicht CDU-Fraktionsgeschäftsführer Boris Allerheiligen, der auch Vorsitzender des Schulausschusses ist. Die Modernisierung der Toiletten bei der GS Dörverden soll nach dem Willen der CDU dann in 2017 erfolgen: “2016 soll für die konkrete Planung genutzt werden, 2017 soll dann die Realisierung folgen. Dafür stehen wir. Es geht finanziell nicht alles auf mal, aber Schritt für Schritt werden wir weiter in unsere Schulen investieren” so Adrian Mohr. Die 45.000 Euro für die WC-Sanierung in Westen will die CDU folglich im Haushalt belassen. Die 45.000 Euro für die GS Dörverden sollen ins Jahr 2017 geschoben werden.

weiterlesen …

Klares Bekenntnis zur Oberschule in Dörverden – Absage an gefährliche SPD-Schulstrukturdebatte

OrtsschildDer Erhalt und die Stärkung unseres Schulzentrums in Dörverden ist und bleibt für die CDU das zentrale schulpolitische Anliegen in unserer Gemeinde.

Nach vielen erfolgreichen Jahren unter Schulleiter Sündermann setzen wir nun auch Hoffnungen in den oder die neue Schulleiter/in. Wie der Wechsel vor vielen Jahren von Hans-Heinrich Bohne zu Heinz-Hermann Sündermann wird sicher auch der im Sommer anstehende Wechsel neue Impulse für unsere Oberschule bringen. Das muss auch so sein. Die CDU hofft auf eine neue Schulleitung, die die Stärken unserer Schule noch besser vermarktet und die Schwächen sorgsam analysiert, um diese dann mit Schülern, Eltern, Lehrerkollegium und der Gemeinde als Schulträger gemeinsam anzupacken.

Die CDU ist bereit, sich aktiv für unsere Oberschule einzusetzen und wird auch sinnvolle Veränderungen und Investitionen mittragen! Viele Fraktionsmitglieder sind selbst in Dörverden zur Schule gegangen: wir haben eine politische Bindung als kommunaler Schulträger aber auch eine emotionale Bindung zu „unserem Schulzentrum" vor Ort.

Ansätze, die letztlich die Abschaffung unserer Schule vor Ort bedeuten, so wie von der SPD Dörverden in ihrem sogenannten „Bildungsleitbild" formuliert, lehnen wir ab. Eine Südkreis-Gesamtschule (mit Sitz in Verden) wäre das Ende einer eigenständigen Sekundarschule in Dörverden. Eine „kreisübergreifende Lösung" ins Gespräch zu bringen, ist ebenso abstrus. Diese Pläne sind gefährlich und unrealistisch – zudem schwächen sie SOFORT unsere Schule, weil damit suggeriert wird, dass schon wieder eine Schulstrukturänderung anstehen könnte. Mit uns nicht! Lasst doch, bitte, diese Schule – unter neuer Leitung – mal in Ruhe arbeiten und sich weiter profilieren. weiterlesen …

Haushaltsrede 2015 des CDU-Fraktionsvorsitzenden im Gemeinderat

Für Interessierte veröffentlichen wir hier – zum ersten Mal in der Geschichte unserer CDU-Homepage – das Redemanuskript unseres CDU-Fraktionsvorsitzenden Adrian Mohr zu den Haushaltsberatungen 2015 im Gemeinderat Dörverden (Ratssitzung am 26. Februar 2015).

Es gilt das gesprochene Wort!

Kopieren und zitieren ist erlaubt, wir erbitten aber in jedem Falle eine Information via Email über (auszugsweise) Verwendung.

Werter Herr Ratsvorsitzender, Herr Bürgermeister,
liebe Ratskolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren,

eingangs sende ich im Namen meiner Fraktion ein Lob an Kämmerer, Bürgermeister und Verwaltung für die Fleißarbeit!

Mohr Bild CDU-LTF 2014Aus Vorjahren belasten vorzutragende Defizite von rund 1,8 Millionen Euro den Etat 2015. Laut aktualisiertem Entwurf, wir haben eben die Zahlen nochmals gehört, weist der Ergebnishaushalt 2015 ein Defizit von rd. 275 T€ aus. Das ist weit von den 1,2 Mio. Eur Defizit entfernt, die wir noch 2010 verkraften mussten, aber andererseits auch schlechter als die Haushaltsergebnisse der letzten beiden Jahre. Das kann uns nicht umfassend beglücken!

Dennoch ist die CDU insgesamt mit diesem Haushalt durchaus zufrieden und wird nachher in der Abstimmung dem Zahlenwerk nebst Anlagen zustimmen. Ich möchte Ihnen die Zustimmung meiner Fraktion vor diesem Hintergrund gerne begründen: weiterlesen …