Beiträge zum Thema Westen

90.000 Euro Ditalisierungszuschuss für Schulen

Bernd Althusmann

Die Einigung beim Digitalpakt zwischen Bund und Ländern kommentiert der CDU-Landesvorsitzende, Dr. Bernd Althusmann: „Der Kompromiss zwischen Bund und Ländern ist sehr gut. Denn er nimmt den Ländern keine Kompetenzen, ermöglicht aber eine Unterstützung durch den Bund. Bei der Digitalisierung unserer Schulen haben wir keine weitere Zeit zu verlieren. Der Bund ist jetzt gefordert, die finanziellen Mittel zügig zur Verfügung zu stellen, damit die Schulen diese schon zum kommenden Schuljahr beanspruchen können. Das ist ambitioniert, aber realistisch.“

Auch für unsere Schulen in der Gemeinde Dörverden hofft die CDU Dörverden jetzt auf Mittel aus dem Digitalpakt. Die Landesregierung hat angekündigt, aus den Bundesmitteln mindestens 30.000 Euro für jede Schule zur Verfügung zu stellen. Mit der Grundschulen Westen-Hülsen und der GS Dörverden sowie der „Aller-Weser-Oberschule" haben wir drei eigenständige Schulen in der Gemeinde. Somit darf Dörverden mit mindestens 90.000 Euro Digitalisierungszuschuss rechnen.

Uli Thies und Boris Allerheiligen übernehmen Ausschussvorsitze

Der Gemeinderat kann, so sieht es das niedersächsische Kommunalrecht vor, zur Vorbereitung von Beschlüssen Fachausschüsse bilden. In der Gemeinde Dörverden hat der Rat seit Jahrzehnten vier Fachausschüsse gebildet. Auf Grundlage des Wahlergebnisses der Kommunalwahlen 2016 darf die CDU-Fraktion wiederum zwei Vorsitzende für Ratsausschüsse benennen und hat als stärkste Fraktion im Rat auch den ersten Zugriff. Auch die SPD stellt zwei Ausschussvorsitze.

Bis auf den Schulausschuss, der auf gesetzlicher Grundlage 8 stimmberechtigte Ratsmitglieder sowie insgesamt 7 Eltern-, Lehrer- und Schülervertreter hat, haben die drei weiteren Ausschüsse jeweils 7 Sitze. Davon entfallen je vier Sitze auf die gestärkte CDU-Fraktion.

7Thies_KOMP8Allerheiligen KOMPCDU und SPD haben sich in einem organisatorischen Vorbereitungsgespräch in dieser Woche fair verständigt, dass die CDU den Vorsitz im Ausschuss für Bau, Planung und Umwelt (BPU) sowie im Ausschuss für Jugend, Sport, Soziales und Kultur (JSSK) übernimmt, während die SPD die Sitzungsleitung im Schulausschuss sowie im Ausschuss für Feuerschutz, öffentliche Sicherheit und Ordnung (FSO) übernehmen wird. Für die CDU soll Ulrich Thies aus Stedebergen den Vorsitz im BPU erfolgreich weiterführen. Boris Allerheiligen aus Westen wird den Vorsitz des JSSK in der neuen Wahlperiode ab November 2016 übernehmen.

Ergebnisübersicht der 27 CDU-Kandidaten

Kandidatenflyer_Doreverden_v4_2Laut Endergebnis hat die CDU in der Gemeinde Dörverden mit 5.686 Stimmen bei der Gemeindewahl 47,4 % der gültigen Stimmen erreicht. Damit hat die Union über 8 %-Punkte zugelegt. Besonders stark ist die CDU bei den Kandidatenstimmen, ein Erfolg unseres starken Teams.

Gerne präsentieren wir hier eine Übersicht der Einzelstimmen unserer Kandidaten in den Ortschaften und Briefwahlbezirken unserer Gemeinde:

kw-2016-doerverden-kandidatenstimmen (pdf-Dokument)

Kandidaten unterwegs in Westen und Hülsen

Kandidaten Westen Huelsen 2016Am Sonntag steht die zweite Sommer-Radtour der CDU Dörverden an. Organisiert durch die örtlichen Kandidaten Heinrich Bodenstab, Anika Wrede, Boris Allerheiligen und Margret Herbst (aus Westen) sowie Volker Schnabel, Lea Gottschalk und Heike Wiehagen (aus Hülsen) stehen in unseren Allerdörfern Westen und Hülsen sieben informative Haltepunkte an: Los gehts am 21.08. um 10 Uhr beim Kaufhaus Rosenbrock in Westen. Von dort aus geht es zum Amtshaus Westen und zum Fähranleger der Allerfähre, bevor auf dem Weg nach Hülsen ein Zwischenstopp auf dem Hof von Landwirt Michael Kappel eingelegt wird.

Der Zerspanungsbetrieb Hartmut Hamelmann ist die nächste interessante Station der CDU-Kandidaten, bevor gegen 12:15 Uhr beim “Schöne Laden” das Thema Flüchtlinge mit Engagierten aus der Ortschaft Hülsen besprochen wird. Über den Bootsanleger an der Aller geht es abschließend zum Schafstallviertel in Hülsen, wo die Radtour dann gegen 14 Uhr locker ausklingen soll.

Fünf CDU-Kreistagskandidaten aus Dörverden

Mohr 1Bodenstab 2kerwat3Probst 13Mit fünf Kreistags-Kandidaten wird die CDU Dörverden auf dem Wahlvorschlag für den Wahlbereich Verden-Dörverden vertreten sein. Die jüngste Mitgliederversammlung der CDU in Diensthop bestimmte Adrian Mohr aus Stedorf zum Spitzenkandidaten für die Kreistagswahl.

Die amtierenden Kreistagsabgeordneten Heinrich Bodenstab aus Westen und Dieter Kerwat aus Barnstedt werden am 11. September erneut für den Kreistag kandidieren. Mit Laura Buck wird die CDU auch in Barme wieder eine Kreistagskandidatin aufbieten.

Bormann 4Abgerundet wird die Dörverdener Kandidatenmannschaft der CDU durch Stefan Bormann als zweiter Bewerber aus dem Kernbereich Dörverden-Stedorf. Die CDU deckt so mit ihren fünf Bewerbern die ganze Gemeinde ab. “Dass bei der SPD deren vier Kandidaten allesamt aus dem Kernort Dörverden kommen und kein einziger Kandidat mehr aus den Dörfern der Gemeinde, ist ein Signal, das wir für fatal halten” unterstreicht CDU-Kreisvorsitzender Adrian Mohr. Die CDU werde ihre Präsenz in der Fläche nicht aufgeben und dies auch durch örtliche Kandidaten unterstreichen. Insgesamt wird die CDU im Wahlbereich Verden-Dörverden die maximal möglichen 16 Kandidatinnen und Kandidaten aufstellen, 11 Bewerber benennt die CDU Verden.
Die CDU stellt ihre Kreistagslisten für die vier Wahlbereiche am Mittwoch, 25. Mai, im Rahmen einer Kreismitgliederversammlung in Verden auf: “Bei uns entscheidet die Parteibasis und keine abstrakte Delegiertenversammlung. Jedes Mitglied hat Stimmrecht, alles andere ist nicht mehr zeitgemäß!” erläutert CDU-Vorsitzender Stefan Bormann abschließend.