Uli Thies und Boris Allerheiligen übernehmen Ausschussvorsitze

Der Gemeinderat kann, so sieht es das niedersächsische Kommunalrecht vor, zur Vorbereitung von Beschlüssen Fachausschüsse bilden. In der Gemeinde Dörverden hat der Rat seit Jahrzehnten vier Fachausschüsse gebildet. Auf Grundlage des Wahlergebnisses der Kommunalwahlen 2016 darf die CDU-Fraktion wiederum zwei Vorsitzende für Ratsausschüsse benennen und hat als stärkste Fraktion im Rat auch den ersten Zugriff. Auch die SPD stellt zwei Ausschussvorsitze.

Bis auf den Schulausschuss, der auf gesetzlicher Grundlage 8 stimmberechtigte Ratsmitglieder sowie insgesamt 7 Eltern-, Lehrer- und Schülervertreter hat, haben die drei weiteren Ausschüsse jeweils 7 Sitze. Davon entfallen je vier Sitze auf die gestärkte CDU-Fraktion.

7Thies_KOMP8Allerheiligen KOMPCDU und SPD haben sich in einem organisatorischen Vorbereitungsgespräch in dieser Woche fair verständigt, dass die CDU den Vorsitz im Ausschuss für Bau, Planung und Umwelt (BPU) sowie im Ausschuss für Jugend, Sport, Soziales und Kultur (JSSK) übernimmt, während die SPD die Sitzungsleitung im Schulausschuss sowie im Ausschuss für Feuerschutz, öffentliche Sicherheit und Ordnung (FSO) übernehmen wird. Für die CDU soll Ulrich Thies aus Stedebergen den Vorsitz im BPU erfolgreich weiterführen. Boris Allerheiligen aus Westen wird den Vorsitz des JSSK in der neuen Wahlperiode ab November 2016 übernehmen.



Einen Kommentar schreiben