Guter Hinweis: B215-Umleitung wird kurzfristig besser ausgeschildert

1MOHR_KOMPRIDie ungenügende Beschilderung der Umleitung zur Baustelle an der B215 in Dörverden hatte unser Landtagsabgeordneter Adrian Mohr aus Stedorf zum Anlass genommen, am Montag bei der zuständigen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr eine verbesserte Umleitungsbeschilderung anzuregen. Der CDU-Abgeordnete freut sich, dass die Leiterin der Landesstraßenbaubehörde in Verden ihm umgehend und positiv geantwortet hat: „Die Umleitungsbeschilderung wurde aufgrund Ihrer Anfrage durch uns am heutigen Tag nochmals überprüft. Im Ergebnis ist festzustellen, dass auf der B 215 kurz vor der Einmündung der K 15 eine Umleitungsbeschilderung vorhanden ist. Zur Verdeutlichung werden wir direkt an der Einmündung noch ein zusätzliches Schild aufstellen. Ein weiteres Umleitungsschild werden wir im Zuge der K 15 beim Kreisverkehrsplatz ergänzen.

Ich weise jedoch darauf hin, dass Fehlfahrten, gerade kurz nach der Einrichtung einer Sperrung, häufig ihren Ursprung in der Nichtbeachtung der Umleitungsbeschilderung (Mal sehen, ob man da wirklich nicht mehr durchkommt) und im Schleichverkehr haben und zusätzliche Schilder da keine Wirkung entfalten." weiterlesen …

Freitag: CDU-Radtour und Kinderfest in Barme

Am 26. August steht die dritte von vier CDU-Radtouren in unserer Gemeinde an. Den Start bildete die Rundtour durch die Bergendörfer Ende Juli. Letzte Woche standen dann sieben Stationen in Westen und Hülsen auf dem Tourenplan der CDU. Nach der jetzt anstehenden Rundfahrt durch Barme folgt dann noch am 4. September die Radtour durch den Kernbereich unserer Gemeinde, Stedorf und Dörverden. Insgesamt besucht die CDU somit mit ihren Kandidatinnen und Kandidaten in diesen Wochen fast 30 Stationen mit vielen Gesprächen und wichtigen Infos und Anregungen für unsere Ratsarbeit. Wir nehmen uns bewusst die Zeit für die Themen vor Ort!

9Buck KOMP15Oldenburg KOMP27Sabelfeld KOMPDie von den drei Barmer CDU-Kandidaten Laura Buck, Friedhelm Oldenburg und Wladi Sabelfeld gut vorbereitete Radtour startet um 13 Uhr beim Wolfcenter in der Kasernenstraße. Von dort aus geht es zum Industriestammgleis beim neuen Gewerbe- und Industriepark Barme. Dabei wird es dann auch um die künftige Straßenanbindung des zu erschließenden Areals gehen. Von dort aus geht es zum landwirtschaftlichen Betrieb Schünemann in Alt-Barme, wo der Hofladen besucht wird. Gegen 15 Uhr erreicht die Radlergruppe dann den Spiel- und Bolzplatz in der Barmer Ortsmitte, wo das traditionsreiche Barmer Kinderfest stattfinden wird.

40. Bunter Nachmittag der CDU am 3. September

IMG_6079Schon seit vier Jahrzehnten lädt die CDU die ältere Generation zum Bunten Nachmittag ein. Bis Ende der 90’er Jahre fand der Seniorennachmittag meist im früheren „Soldatenheim" in Barme statt. Inzwischen hat der Bunte Nachmittag mit dem „Kochs Hof" auf dem Kulturgut Ehmken Hoff eine neue feste Heimstätte gefunden.

Der 40. Bunte Nachmittag wird am Samstag, dem 3. September 2016 in Dörverden stattfinden. Zwischen 15 und 18 Uhr steht ein vielseitiges Programm mit Musik und Unterhaltung an. Im Eintrittspreis von 6 Euro ist auch eine reichhaltige Kaffee- und Kuchentafel enthalten. Wie in jedem Jahr steht auch 2016 wieder eine Tombolaverlosung an, im Jubiläumsjahr 2016 mit einigen Sonderpreisen. Als besonderen Gast erwartet CDU-Vorsitzender Stefan Bormann in diesem Jahr neben dem Dörverdener Landtagsmitglied Adrian Mohr auch unseren hiesigen Bundestagsabgeordneten Andreas Mattfeldt.

Anmeldungen für den “Ü60-Nachmittag” werden gerne entgegen genommen von Brigitte Köhn (Tel. 04234/3384), Dieter Kerwat (Tel. 04239/428) und Heinrich Bodenstab (Tel. 04239/277).

ZukunftsProgramm: Kompass für die nächsten Jahre

Mit dem von der CDU-Basis Anfang August einstimmig beschlossenen “ZukunftsProgramm 2016 – 2021” bezieht die Union Stellung zu zentralen Themen in unserer Gemeinde. Dabei ist unser Programm in sieben Kapitel gegliedert.

Im Abschnitt “Wirtschaft & Verkehr” spricht sich die CDU pro Machbarkeitsstudie für einen weiteren Allerübergang aus und benennt den Breitbandausbau als wichtigen Standortfaktor im ländlichen Raum. Im Kapitel “Bildung & Soziales” geht es viel um gute Kinderbetreuung und unsere Schulen vor Ort. Außerdem spricht sich die CDU gegen Parallelgesellschaften aus, daher ist die Integration vor Ort wichtig.

Unter “Gemeindeentwicklung und Umwelt” regt die CDU die Entwicklung von Leitbildern für unsere Dörfer an und will konkret Bauplätze in den größeren Ortschaften entwickeln. Auch der Hochwasserschutz bleibt für die CDU im Blick. Eine gute Zusammenarbeit mit den Feuerwehren, unter anderem bei den anstehenden Investitionen in die Gerätehäuser ist ein Kernpunkt im Kapitel “Sicherheit & Schutz”.

Die Gemeinde touristisch weiter voran zu bringen ist für die CDU ein sehr wichtiges Thema. Im Kapitel “Tourismus & Naherholung” stehen dazu mehrere Ideen – natürlich auch die Forderung einer Vollmitgliedschaft bei der Mittelweser-Touristik. Sparsames wirtschaften und zugleich mutig die Zukunft gestalten möchte die CDU im Kapitel “Haushalt & Finanzen” unter einen Hut bringen. Ein Ehrenamtspreis zur Anerkennung freiwilligen Engagements ist ein konkreter Punkt im Abschnitt “Ehrenamt & Jugend”.

Das komplette Programm der CDU finden Sie im Abschnitt “Wahl 2016” unserer Homepage.

Kandidaten unterwegs in Westen und Hülsen

Kandidaten Westen Huelsen 2016Am Sonntag steht die zweite Sommer-Radtour der CDU Dörverden an. Organisiert durch die örtlichen Kandidaten Heinrich Bodenstab, Anika Wrede, Boris Allerheiligen und Margret Herbst (aus Westen) sowie Volker Schnabel, Lea Gottschalk und Heike Wiehagen (aus Hülsen) stehen in unseren Allerdörfern Westen und Hülsen sieben informative Haltepunkte an: Los gehts am 21.08. um 10 Uhr beim Kaufhaus Rosenbrock in Westen. Von dort aus geht es zum Amtshaus Westen und zum Fähranleger der Allerfähre, bevor auf dem Weg nach Hülsen ein Zwischenstopp auf dem Hof von Landwirt Michael Kappel eingelegt wird.

Der Zerspanungsbetrieb Hartmut Hamelmann ist die nächste interessante Station der CDU-Kandidaten, bevor gegen 12:15 Uhr beim “Schöne Laden” das Thema Flüchtlinge mit Engagierten aus der Ortschaft Hülsen besprochen wird. Über den Bootsanleger an der Aller geht es abschließend zum Schafstallviertel in Hülsen, wo die Radtour dann gegen 14 Uhr locker ausklingen soll.